Gottesdienste für Kinder und Familien

 

Die Kinder sind unsere Zukunft. Deshalb bemühen wir uns darum, die Kinder in unsere Gottesdienste mit einzubeziehen und für sie angemessene Gottesdienste anzubieten. Alle zwei Wochen haben wir in Gemünden Gottesdienstangebote für Kinder. Entweder wir bieten einen Kindergottesdienst an, oder wir feiern einen Familiengottesdienst mit unseren Kindern gemeinsam. In den Ferien gibt es keine Kindergottesdienste.

Vom Alter her sind unsere Kinder- und Familiengottesdienste ausgerichtet auf Vorschul- und Schulkinder. Aber auch kleinere Kinder dürfen gerne kommen.

Und natürlich sind die Kinder auch bei den normalen Gottesdiensten immer herzlich willkommen Näheres dazu siehe unten.

Bodenbild beim Kindergottesdienst zum Thema "Schöpfung"
Bildrechte: Viktoria Spraier

 

Unsere Kindergottesdienste

Die Gottesdienste beginnen bei uns um 10 Uhr. Die Kinder kommen mit ihren Eltern in die Christuskirche (Friedenstraße 4) und sind am Anfang des Gottesdienstes mit dabei. Nach einigen Minuten verlassen die Kinder mit den Mitarbeiterinnen die Kirche und gehen ins Gemeindehaus. Dort setzen sie ihren Gottesdienst in kindgerechter Form fort.

Die Eltern haben die Wahl, ob sie mit ihren Kindern in den Kindergottesdienst gehen und dort mit dabei sind. Oder sie bleiben in der Kirche beim Gottesdienst der Erwachsenen bis zum Ende. Die Kindergottesdienstmitarbeiterinnen betreuen die Kinder auf jeden Fall so lange, bis auch der Gottesdienst in der Kirche vorbei ist.

Das Kindergottesdienst beim Neustart des Kigo im Jahr 2019
Bildrechte: Manuela Weber


Familiengottesdienst - der Gottesdienst für alle zusammen

Immer wieder bieten wir auch Familiengottesdienste an. Dann gehen die Kinder nicht zum Kindergottesdienst nach draußen, sondern wir feiern den Gottesdienst alle zusammen. Dabei bemühen wir uns um eine Gestaltung, bei der alle auf ihre Kosten kommen - besonders die Kinder. Da gibt es eine interessante Geschichte, ein Anspiel, Elemente zum Mitmachen und vieles mehr. Die kindgemäßen Lieder werden oft mit dem Jugendgospelchor gesungen. Bei vielen kann man aufstehen und sich bewegen. Und es gibt LIeder, bei denen auch die mitsingen können, die noch gar nicht lesen können.

Das Thema des Familiengottesdienstes als Plakat
Bildrechte: Manuela Weber
Singen mit Bewegung beim Familiengottesdienst im Juni 2020
Bildrechte: Manuela Weber

Kinder sind immer willkommen

In unserer Gemeinde sind Kinder immer willkommen und nicht nur bei Kinder- und Familiengottesdiensten. Auch bei den "normalen" Gottesdiensten dürfen Kinder mit dabei sein, und wir freuen uns über jedes Kind, das kommt. Aus diesem Grund feiern wir auch unsere Tauffeiern immer im Gottesdienst der ganzen Gemeinde.

Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass Eltern, die mit ihren Kindern in die Kirche kommen, sich dort manchmal nicht entspannen und zur Ruhe kommen können. Sie haben Angst, dass ihr Kind stört. Deswegen bieten wir einen Eltern-Kind-Raum an. Nun haben Eltern die Wahl, ob sie mit den Kindern zusammen in die Kirche kommen oder den Gottesdienst im Gemeindehaus im Eltern-Kind-Raum (je nach Bedarf im großen Saal oder auch unten im Jugendraum) verfolgen.

Übertragung des Gottesdienstes ins Gemeindehaus
Bildrechte: Manuela Weber

Dort können die Kinder spielen und sich frei bewegen, während die Eltern die Live-Übertragung des Gottesdienstes auf einer großen Leinwand verfolgen. Oder die Eltern gehen mit den Kindern in die Kirche in dem beruhigenden Wissen, dass sie bei Bedarf auch ins Gemeindehaus wechseln und dort den Gottesdienst zu Ende feiern können.