Willkommen

auf der Homepage der evangelischen Pfarrei Gemünden am Main mit den Kirchengemeinden Gemünden am Main und Gräfendorf.

Die Pfarrei Gemünden am Main mit ihren beiden Kirchengemeinden gehört zum evangelischen Dekanat Lohr am Main, Kirchenkreis Ansbach-Würzburg.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der Homepage.

Aktuelles aus den beiden Kirchengemeinden

Titelbild ökumenische Alltagsexerzitien
Bildrechte: unbekannt

 

Exerzitien im Alltag

Abschalten, zur Ruhe kommen, dem Leben neue Impulse geben. Dazu könnte man eine Woche ins Kloster gehen. Aber das kann man auch mitten im Alltag.

Exerzitien im Alltag sind eine Schule des Glaubens. Es geht darum, Gott in den Geschehnissen des eigenen Lebens mehr wahrzunehmen und zu finden. Gebet und Betrachtung des Evangeliums werden mit Hilfe von vorbereiteten Impulsen eingeübt. Die Teilnehmenden treffen sich einmal in der Woche zum Austausch über ihre Erfahrungen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Der Kurs erstreckt sich über sechs Wochen. Die wöchentlichen Treffen finden jeweils am Donnerstag von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr in Gemünden im evangelischen Gemeindehaus statt. Beginn 14. Oktober 2021. Der erste Abend ist als Informations- und Schnupperabend gedacht.

Anmeldung zum ersten Abend werden erbeten bei Manuela Weber: 09351/3465 oder webermanuela@gmx.net.

Krabbelgruppe im Gemeindehaus

Am 29. September trafen sich erstmals einige Mütter mit ihren Kindern im Gemeindehaus und haben eine Krabbelgruppe gegründet. Alle Eltern und Kinder sind herzlich willkommen, daran teilzunehmen.
Wann: Jeden Mittwoch 9 - 10.30 Uhr
Wo: Evang. Gemeindehaus Gemünden, Baumgartenweg 4
Wer: Kinder bis 3 Jahre mit Mutter, Vater, Opa oder ...
 
Spielsachen gibt es natürlich auch
Bildrechte: Semevent Pixabay

Aktuelle Hygiene-Regeln in unseren Gottesdiensten - jeder ist willkommen!

- Zu unseren Gottesdiensten darf jeder kommen. Anmeldung oder Test oder Impfnachweis sind nicht erforderlich. Das gilt unabhängig von der Inzidenz im Landkreis.

- Beim Betreten und Umherlaufen in der Kirche muss eine Maske getragen werden (medizinische Maske genügt).

- Am Platz darf die Maske abgenommen werden.

- Die Plätze sind so eingeteilt, dass Abstände von 1,5 Metern zu Menschen aus anderen Haushalten eingehalten werden. Die Gottesdienstbesucher werden gebeten, sich an die Platzeinteilung zu halten und sich nur auf ausgewiesene Plätze zu setzen.

Nach über 30 Jahren: Auflösung des Posaunenchores mit Dank an die Mitwirkenden

Nach über 30 Jahren wurde der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Gemünden aufgelöst.

Im Jahr 1990 wurde der Posaunenchor auf Initiative von Hans und Maria Bader gegründet. Hans Bader leitete ihn bis zum Ende des Jahres 2017. Danach übernahm Esther Seemann die Leitung.

Nach der Corona-Pause sind nun nicht mehr genug Bläser da, um den Posaunenchor wieder zu starten. Deshalb wurde die Auflösung des Chores beschlossen. Im Gottesdienst am 25. Juli gab Pfarrer Schweizer die Auflösung bekannt. Dabei dankte er allen, die in den vergangenen Jahren mitgewirkt haben, im Namen der Kirchengemeinde ganz herzlich. Stellvertretend für alle Bläserinnen und Bläser wurden im Gottesdienst diejenigen fünf Personen geehrt, die am Schluss noch aktiv waren. Für 53 Jahre Mitwirkung wurde eine goldene Nadel des Posaunenchorverbandes an Hans Bader überreicht, für 40 Jahre an Maria Bader und Esther Seemann jeweils eine silberne Nadel. Diese Ehrung bezog sich nicht nur auf die Jahre im Posaunenchor Gemünden, sondern auf das Wirken in kirchlichen Posaunenchören insgesamt. Geehrt wurden außerdem Silke Stich für 20 Jahre und Ingrid Sommerer für 17 Jahre im Posaunenchor Gemünden.

Alle fünf erhielten jeweils eine Urkunde, die Damen auch einen Blumenstrauß.

Auf dem Bild sind zu sehen (von links nach rechts): Silke Stich, Esther Seemann, Hans Bader, Maria Bader, Ingrid Sommerer und Pfarrer Thomas Schweizer.

Die Chormitglieder bei der Ehrung
Bildrechte: Manuela Weber

Goldene Konfirmation in Gemünden und Gräfendorf

In Gräfendorf und Gemünden haben wir in den vergangenen Jahren goldene Konfirmationen meist alle zwei oder drei Jahre gefeiert und dabei zwei oder drei Jahrgänge zusammengefasst. Im Jahr 2020 hätte eigentlich sowohl in Gräfendorf als auch in Gemünden wieder eine goldene Konfirmation stattfinden sollen. Jedoch haben wir angesichts der Pandemie auf eine Jubelkonfirmation verzichtet. Nun möchten wir in beiden Gemeinden wieder eine goldene Konfirmation anbieten – auch für Gemeindeglieder, die nicht hier konfirmiert wurden.

Goldene Konfirmation in Gräfendorf am 17. Oktober

Eingeladen werden sollen die Konfirmationsjahrgänge 1968 – 1970 (im Jahr 1971 gab es in Gräfendorf keine Konfirmation).

Goldene Konfirmation in Gemünden am 7. November

Eingeladen werden sollen die Konfirmationsjahrgänge 1969 – 1971.

Als schwierig erweist sich die Einladung der Jubilare. Anschriften haben wir nur von den wenigen Personen, die jetzt bei uns Gemeindeglieder sind. Jubilare, die nicht mehr bei uns wohnen, bitten wir, sich bei uns zu melden. Gemeindeglieder, die in Frage kommende Jubilare kennen, bitten wir, die Jubilare auf die Feier der goldenen Konfirmation aufmerksam zu machen.

Gottesdienste auf YouTube

Die Gottesdienste aus der Christuskirche in Gemünden werden live auf YouTube übertragen. Die Freiluftgottesdienste dagegen werden nicht live gestreamt, sondern aufgenommen und noch am gleichen Tag auf YouTube gestellt. Alle Gottesdienste sind vier Wochen auf dem Kanal zu sehen. Danach werden sie gelöscht.

Hier kommen Sie zum YouTube-Kanal der Kirchengemeinde Gemünden.

Der YouTube-Kanal der evang. Kirchengemeinde Gemünden
Bildrechte: Thomas Schweizer